Marianne Labisch – Krimi/Thriller „Vernetzt“

„Vernetzt“ -ein Roman im Adventskalender

Marianne Labisch ist eine exzellente Lektorin und Autorin und darüber hinaus einfach ein Mensch, den man gerne haben muss. In verschiedenen Projekten, in denen sie Kurzgeschichten von mir lektoriert hat, konnte ich mich selbst davon überzeugen. Wir sind auch in zwei Episodenromanen aufeinandergetroffen. und auch hier bestätigte sich der Eindruck; ebenso im privaten Mailaustausch, den wir seit einiger Zeit pflegen.

Anfang des Monats hat Marianne mit „Vernetzt“ ihr Romandebüt bei p.machinery veröffentlicht. Gemeinsam mit dem Verlag hat sie sich eine besondere Art des Vertriebs für den Krimi/Thriller ausgedacht. Wie bei einem Adventskalender, verkündet sie jeden Tag auf Ihrem Blog und auf LinkedIn, wo das nächste Kapitel zu finden ist. Dort finden die Leser dann eine PDF-Datei zum Download vor. Erst am Heiligen Abend können sie dann das komplette E-Book beim Verlag erwerben.

Ich fand die Idee so außergewöhnlich und außergewöhnlich gut, dass ich sofort zusagte, als Marianne mich fragte, ob ich mich beteiligen möchte. Und deshalb ist „dort“ (Dort finden die Leser dann eine PDF-Datei zum Download vor) heute hier. Und darüber freue ich mich sehr.

Autorenvita Marianne Labisch

Marianne Labisch erblickte 1959 als Sonntagskind in München das Licht der Welt und wuchs in NRW, mitten im Ruhrpott, auf.

Als sie im Vorschulalter von grünen Zwergen auf der anderen Straßenseite berichtete, kam die Mutter zum Schluss: Zu viel Fantasie.

Marianne fuhr fort, im Abstellraum Raketen zu bauen, mit denen sie zum Mond reisen wollte und glaubte daran, dass man mit Regenschirmen fliegen kann. Später entdeckte sie Stephen King und wollte ihm nacheifern. Ein feiner Humor, der sich gerne überall ungefragt breitmachte, verhinderte, dass sie im Horror Bereich Fuß fasste, daher widmet sie sich inzwischen überwiegend der Science-Fiction und der Fantasy.

Seit 2010 werden ihre Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht. 2015 wurde »Revenge«, die erste Kurzgeschichte, die sie unter dem Pseudonym Diane Dirt schrieb, für den Deutschen Science-Fiction-Preis nominiert.

Außerdem ist sie seit 2015 als Lektorin, Herausgeberin und Illustratorin tätig. Marianne Labisch ist Mitglied der Autorengruppe Phantastischer Oberrhein und bereitet derzeit ein Magazin für den Wurdack Verlag vor, das sie gemeinsam mit Gerd Scherm im Winter herausgeben wird. Sie lebt mit ihrem Mann in Baden-Württemberg.

Weitere Infos auf: mluniverse.wordpress.com